Skip to main content

Curtis McMullen kommt mit Humboldt-Forschungspreis ans MPIM

Der renommierte Mathematiker Curtis McMullen kommt mit einem Humbold-Forschungspreis für ein Semester aus Harvard ans Max-Planck-Institut für Mathematik nach Bonn.

Der mit 60.000 Euro dotierte Humboldt-Forschungspreis wird jedes Jahr an ausländische Wissenschaftler verliehen, deren grundlegende Entdeckungen, neue Theorien oder Erkenntnisse das eigene Fachgebiet auch über das engere Arbeitsgebiet hinaus nachhaltig geprägt haben und von denen auch in der Zukunft weitere wissenschaftliche Spitzenleistungen erwartet werden können. Die Preisträger werden zusätzlich eingeladen, selbst gewählte Forschungsvorhaben in Deutschland in Kooperation mit Fachkollegen durchzuführen

Curtis McMullen is Professor für Mathematik an der Harvard University und arbeitet auf dem Gebiet der Riemann-Flächen und komplexen Dynamik. Seine Forschung wurde bereits vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit der Fields Medaille 1998.

© MPI f. Mathematik, Bonn Impressum
-A A +A