Skip to main content

Informationen für Gäste

Information about housing and life in Germany

Notrufnummern, Medizinische Dienste, Ärzte

Notrufnummern
Notarzt
112
Feuerwehr
112
Polizei
110
Ärztliche Notfalldienste
Ärztlicher Notfalldienst Arztrufzentrale
0180-50 44 100
Giftnotrufzentrale für Bonn und NRW
0228-19 240
Kinderarzt-Notdienstpraxis
0228-24 25 444
Privatärztlicher Notdienst
0228-19 257
Weitere Notrufnummern der Stadt Bonn

Medizinische Dienste/ Ärzte

 

Mobil in Bonn

Öffentlicher Personennahverkehr

Die Stadt Bonn verfügt über ein sehr gutes öffentliches Personennahverkehrssystem. Einzelne Stadtteile sind gut mit Bussen, Straßen- und U-Bahnen oder der Deutschen Bahn erreichbar.

Nähere Informationen zu Fahrplänen, Preisen und Online-Buchungen können Sie den jeweiligen Homepages der Verkehrsunternehmen entnehmen.

Persönliche Informationen erhalten Sie am

Privater Pkw

Notwendige Papiere

Bitte beachten Sie bei Anreise mit dem eigenen Pkw die Vollständigkeit und Gültigkeit aller notwendigen Papiere (Fahrerlaubnis, Zulassung etc.). Genaue Informationen erhalten Sie bei der Führerscheinstelle bzw. der Kraftfahrzeug-Zulassungsstelle der Stadt Bonn. Hier werden auch Vordrucke aller notwendigen Formulare zur Verfügung gestellt. Ausführliche Informationen zur Einführung Ihres privaten Pkw nach Deutschland hat das Welcome Centre der Universität Bonn zusammengetragen.

Umweltzone Bonn

Zum Schutz der Umwelt und der Gesundheit sind seit 1. Januar 2008 in einigen deutschen Städten Umweltzonen eingerichtet worden, seit 01.01.2010 auch in Bonn. Die ausgewiesenen Umweltzonen dürfen nur Fahrzeuge befahren, die bestimmte Abgasstandards einhalten und durch entsprechende Plaketten an der Windschutzscheibe gekennzeichnet sind. Die Zuordnung der Plakette zum Fahrzeug richtet sich nach festgelegten Schadstoffgruppen. Ausführliche Informationen zur Einrichtung von Umweltzonen in deutschen Städten können Sie der Homepage des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung entnehmen. Detaillierte Informationen, wo Sie entsprechende Schadstoffplaketten vor Ort erhalten, finden Sie hier.

Fahrrad

Da kostenlose Pkw-Parkplätze in der Bonner Innenstadt sehr begrenzt sind, ist das Fahrrad ein praktisches, alternatives Fortbewegungsmittel. Mobile-stadt.de bietet viele nützliche Informationen rund um das Fahrradfahren in Bonn und der Region.

Fahrradkauf

Neben dem Neukauf können Sie Fahrräder z..B. auch über Aushänge, Zeitungsannoncen oder einen mehrmals im Semester stattfindenden Fahrrad-Markt am Universitäts-Hauptgebäude gebraucht erwerben. Häufig bieten auch Gastwissenschaftler des MPIM vor Abreise ihre Fahrräder zum Verkauf an.

Fahrradverleih

  • Radstation im Hauptbahnhof, Quantiusstraße (gegenüber Haus Nr. 4-6), 53115 Bonn, 02 28-98 14 63 6
  • Fahrradverleih Kurscheid, Römerstr. 4, 53111 Bonn, Tel.: 0228-631433
  • Fahrradladen Südstadt, Bonner Talweg 121, 53113 Bonn Tel.: 0228-2423233 (Verleih und Verkauf)
  • City Bike, Oxfordstr. 15, 53111 Bonn, Tel.: 0228-9816112
  • Fahrradhaus Sauerborn, Wittelsbacherring 40 a, 53115 Bonn (An der Viktoriabrücke) Tel. 0228-634332
  • Klingeling, Belderberg 32, 53113 Bonn, Tel.: 0228-886523-65
Weitere nützliche Links zu Verkehr und Mobilität in Bonn

 

Wohnen in Bonn

Generelle Informationen zur Wohnungssuche in Bonn

Da in Bonn viele internationale Forschungseinrichtungen und Firmen angesiedelt sind, besteht ein großer Bedarf an möbliertem Wohnraum auf Zeit. Zentral gelegene, möblierte Appartements auf dem Bonner Wohnungsmarkt sind sehr gefragt, daher raten wir Ihnen rechtzeitig vor Anreise mit Ihrer Wohnungssuche zu beginnen. Das folgende Abkürzungsverzeichnis kann Ihnen das Lesen von Wohnungsannoncen erleichtern.

Folgende Möglichkeiten können Sie für Ihre Wohnungssuche in Bonn nutzen:
Wohnungssuche durch das MPIM

Das MPIM unterstützt alle Gastwissenschaftler des Instituts bei der Wohnungssuche in Bonn. Wir können aus einem eigens zusammengestellten Kontingent von Wohnungen unterschiedlicher Größe, Ausstattung und Preise schöpfen, die von privaten Vermietern vornehmlich für Gäste des MPIM und anderer Forschungseinrichtungen angeboten werden. Wir stehen in Kontakt mit den Vermietern einer Reihe von hervorragenden Unterkünften in und um Bonn. Die meisten Wohnungen befinden sich im Stadtzentrum.

Die Wohnungen aus unserem Kontingent können nur auf einer Monatsbasis gemietet werden. Die von uns angebotenen Wohnungen sind in der Regel voll möbliert und beinhalten Bettwäsche, Handtücher und eine komplette Küchenausstattung. Für längere Zeiträume können wir bei Bedarf Wohngemeinschaften vermitteln, um die Kosten zu senken.

Wir helfen nur bei der Vermittlung zwischen Mieter und Vermieter. Wir sind kein Vertragspartner und übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt des Mietvertrages. Wenn Sie einen Mietvertrag erhalten, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die Bedingungen verstehen und mit allem darin einverstanden sind, bevor Sie ihn unterschreiben.

Wenn Sie unsere Hilfe bei der Wohnungssuche in Anspruch nehmen möchten, füllen Sie bitte unser Wohnungsantragsformular aus und mailen (housing@mpim-bonn.mpg.de) Sie dies unterschieben an uns zurück. Sie erhalten dann weitere Informationen zur Wohnungssuche durch das MPI.

Wohnungssuche auf dem freien Wohnungsmarkt
Vermietung durch private Anbieter

Folgende private Anbieter vermieten möblierten Wohnraum auf Zeit:

Wohngemeinschaften

Eine gezielte Suche nach günstigen Zimmern in Wohngemeinschaften oder Appartements zur Zwischenmiete ermöglichen Ihnen folgende Web-Seiten:

Lokale Tageszeitungen

Wohnungsangebote finden Sie auch in lokalen Tageszeitungen. Wohnungsanzeigen erscheinen in den Mittwochs- und Samstagsausgaben.

Vermittlung durch Makler

Folgende Makler verfügen über Angebote möblierter Wohnräume auf Zeit im Raum Bonn. Bitte beachten Sie die jeweiligen allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Gästehäuser in Bonn

Die internationalen Gästehäuser in Bonn sind stets stark frequentiert, daher sollten Sie Anfragen so früh wie möglich stellen. Einen besonderen Vorzug bietet die Möglichkeit, Appartements auch tageweise, d. h. auch nur für kurze Aufenthalte und bei untermonatlicher Anreise anzumieten.

 

BONNOX Boardinghouse
In der Raste 5-7
53129 Bonn

 

Derag Livinghotel Kanzler
Adenauerallee 148
53113 Bonn, Deutschland

  • 66 Apartment Business (ab  24 m² ab 7 Übernachtungen ab  77,00 EUR, ab 1 Monat ab 48,00 EUR pro Nacht)
  • 25 Apartment Deluxe    (ca. 37 m² ab 7 Übernachtungen ab 107,00 EUR, ab 1 Monat 78,00 EUR pro Nacht)
  •   3 Apartment Superior  (ca. 41 m² ab 7 Übernachtungen ab 127,00 EUR, ab 1 Monat 98,00 EUR pro Nacht)
  •   1 Kanzler Suite            (ca. 84 m²  ab 7 Übernachtungen ab 277,00 EUR, ab 1 Monat ab 248,00 EUR pro Nacht)

Der Business-Service ist 2x wöchentlich von Montag bis Freitag inklusive (Apartmentreinigung, Badezimmerreinigung, Geschirrspülservice, Wechsel der Frottierwäsche, Bettwäschewechsel (1x wöchentlich))

 

Universitätsclub Bonn e.V.
Konviktstr. 9
53113 Bonn

  • 11 Einzelappartements (ca. 35 m²/ 1 - 7 Übernachtungen 62,50 EUR, ab 1 Monat 29,10 EUR pro Nacht)
  • 3 Doppelappartements (ca. 35 m²/ 1 - 7 Übernachtungen 80,00 EUR, ab 1 Monat 35,25 EUR pro Nacht)
  • 6 2-Zimmer Appartements (ca. 54 m²/ 1 - 7 Übernachtungen 85,00 EUR, ab 1 Monat 38,05 EUR pro Nacht)
  • 2 Wohnungen (ca. 60 m²/ 1 - 7 Übernachtungen 91,50 EUR, ab 1 Monat 41,71 EUR pro Nacht)

Die Appartements im Universitätsclub Bonn sind meist weit im Voraus ausgebucht. Auch hier ist eine tageweise Anmietung von Appartements möglich. Bei 8-30 Übernachtungen bietet der Universitätsclub Staffelpreise an. Ab einem Aufenthalt von 14 Tagen wird eine einmalige Endreinigungsgebühr erhoben.

Hotels in Bonn

Für kürzere Aufenthalte in Bonn haben wir eine Auswahl von Hotels zusammengestellt. Wir übernehmen keine Gewähr für Qualität oder Vollständigkeit dieser Angaben.

Als Alternative zu den Internationalen Gästehäusern bieten auch einige Hotels in Bonn Appartements mit Kochgelegenheiten an. Diese eignen sich sehr für Kurzaufenthalte von wenigen Tagen bis zu einem Monat. Diese Hotels sind in unserer Liste mit * gekennzeichnet.

AnhangGröße
Datei List_of_abbrevations.pdf73.58 KB
Datei Hotelliste.pdf50.77 KB
Datei Formular Wohnungsanfrage_2018.dt_.pdf71.91 KB

Kinderbetreuung und Schulen

Beratung durch uns

Wir helfen unseren Gästen gerne bei Fragen rund um das Thema Kinderbetreuung und Schulen. Dabei kommt es immer darauf an, um welchen Zeitraum es sich handelt und welche Art von Betreuung benötigt wird.
Im Folgenden finden Sie generelle Informationen und Links über das Thema Kinderbetreuung und Schulen. Des Weiteren informieren wir über Hilfe, die Sie von verschiedenen Beratungsstellen zum jeweiligen Thema und vor allem auch von uns erhalten können.
Generell ist es wichtig, dass Sie sich so früh wie möglich um die Betreuungsangelegenheiten kümmern, damit eine passende Lösung für Sie und Ihre Familie gefunden werden kann.

Gerne können Sie sich bei Fragen rund um Kinderbetreuung und Schule an housing@mpim-bonn.mpg.de wenden.
 

Kinderbetreuung im Vorschulalter

Die Stadt Bonn bietet eine Beratungsstelle für Familienangelegenheiten an.

Kindergrippen und Kindergärten in Bonn

Die Stadt Bonn bietet ausführliche Informationen rund um Kinderbetreuungseinrichtungen in Bonn und bietet das Kita-Net an, mit dem eine gezielte Suche nach und Bewerbung auf Kindergartenplätze möglich ist. Es handelt sich um ein Kindergarteninformations- und Wartelistenverwaltungssystem.

Betreuung durch Tageseltern

Für kürzere Aufenthalte in Bonn ist es meist schwierig, einen Platz in einer Betreuungseinrichtung zu erhalten. Eine gute Alternative bietet daher die Betreuung durch Tageseltern. Hier wird meist eine kleine Gruppe von vier bis fünf Kindern von den Tageseltern zu Hause betreut. Das Netzwerk Kinderbetreuung in Familien ist eine Arbeitsgemeinschaft von sechs gemeinnützigen Einrichtungen in der Stadt Bonn und bieten weitere Informationen zur Kindertagespflege. Unterstützt vom Amt für Kinder, Jugend und Familien hat das Netzwerk sich zur Aufgabe gemacht, das Betreuungsangebot für Kinder bedarfsgerecht auszubauen.

Internationale Kinderbetreuung in Bonn

In Bonn gibt es mehrere internationale Einrichtungen, die Betreuung für Vorschulkinder in Englisch, Französisch oder Spanisch und zum Teil bilingual anbieten. Hier eine Auswahl der uns geläufigen Einrichtungen:

 

Kostenlose Nutzung des pme Familienservice

Bei der Betreuungsfrage für Kinder von 0-14 Jahren können wir auf eine Kooperation mit dem pme Familienservice zurückgreifen, der bei der Vermittlung von Betreuungsangeboten hilft. Wir als Institut übernehmen für unsere Gäste die Kosten für diesen Service, nicht aber die Betreuungskosten an sich.

Betreuungsangebote für nicht-schulpflichtige und schulpflichtige Kinder

im Alter von 0 bis 14 Jahren

  • Vermittlung von Kinderbetreuung im Haushalt (Babysitter)
  • Vermittlung von Au-pair/ Granny to Go
  • u.U. Vermittlung von KITA-Einrichtungsplätzen oder Kindertagespflegeplätzen
  • Vermittlung von Ferienbetreuungsplätzen durch pme oder kooperierende Drittanbieter
Vermittlung von Back-up-Notfallbetreuung
  • Notbetreuung für Kinder von 0-12 Jahren bei Bedarf in Serviceeinrichtungen von pme (pro Mitarbeiter*in pro Kind für maximal 2 Tage pro Jahr kostenlos buchbar).
Notbetreuung Zuhause
  • gegen Übernahme der Betreuungskosten durch die Eltern. In der Regel muss die Anfrage bei pme bis 18:00 Uhr am Vortag eingegangen sein, z. B. durch Nutzung der pme-Hotline 0800-801007080.
Homecare-Eldercare
  • Standortübergreifende Beratung bei Krankheit und Pflegebedürftigkeit von nahen Angehörigen
  • Individuelle umfassende Beratungen zu alternativen Pflegelösungen
  • Umfassende Beratung zur Finanzierung von Pflege, Vermittlung von Betreuungs– und Hauspersonal
  • u.U. Vermittlung von Betreuungs- und Hauspersonal, ambulanten Diensten und u.U . Heimplätzen
  • u.U. kurzfristige Notfallbetreuung im Privathaushalt (Betreuungskosten müssen selbst getragen werden).

Um diesen Service nutzen zu können, brauchen Sie einen Berechtigungsschein von uns, den Sie bei housing@mpim-bonn.mpg.de anfragen können. Bitte machen Sie sich Gedanken, welche Art von Betreuung Sie benötigen, bevor Sie den pme Familienservice kontaktieren.

Weitere Informationen zu diesem Service finden Sie auf dem zugehörigen Flyer (siehe Anhang am Ende der Website) und der pme-Website.

 

Schulen

In Deutschland besteht Schulpflicht für Kinder ab 6 Jahren. Die Kinder müssen entsprechend beim Schulamt angemeldet werden, es sei denn man möchte eine internationale Schule aufsuchen. In diesen Fällen sollte man die Ansprechpartner der jeweiligen Schulen bereits im Vorfeld kontaktieren. Der Besuch der öffentlichen Schulen in Deutschland ist kostenlos. Privatschulen oder internationale Schulen sind hingegen meist kostenpflichtig. Eltern sollten sich vorab über die Schulzeiten, Schulformen und Ferienzeiten informieren.

Allgemeine Informationen zum Schulsystem in Deutschland finden Sie auf den Internetseiten von EURAXESS Deutschland. Die Stadt Bonn hat umfangreiche Informationen zum Thema Schule und Bildung in Bonn zusammengetragen. Dort finden Sie unter anderem nach Schultyp sortierte Listen und Adressen aller Bonner Schulen.

Sie können uns gerne kontaktieren, wenn Sie Fragen haben oder Hilfe bei der Suche nach der richtigen Schule für Ihr Kind benötigen.

Internationale Schulen

In Bonn gibt es mehrere internationale oder bilinguale Schulen, die Unterricht in Englisch, Französisch oder Spanisch anbieten. Hier eine Auswahl der uns geläufigen Einrichtungen:

Grundschulen
Weiterführende Schulen
Beratungsstelle für schulpflichtige Kinder und Jugendliche ohne ausreichende Deutschkenntnisse

Die Stadt Bonn hat außerdem eine Beratungsstelle für schulpflichtige Kinder und Jugendliche ohne ausreichende Deutschkenntnisse beim Schulamt für die Stadt Bonn eingerichtet, um ihnen bei der Suche nach einem geeigneten Schulplatz für ihre Kinder zu helfen. Die Beratung ist auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch möglich (telefonisch oder per E-Mail).

Kontakt:

ifk@bonn.de

0159 - 01 91 30 17
0228 - 77 57 84

Telefonsprechzeiten:
Mittwochs von 10 bis 13 Uhr
Donnerstags von 10 bis 13 Uhr

 

Familienleistungen

Unter bestimmten Umständen können Sie einige finanzielle Leistungen beanspruchen. Das Kindergeld bzw. der Kinderzuschlag ist eine Zahlung des Staates an die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten, die sich nach der Anzahl und dem Alter der Kinder richtet. Zuständig dafür ist die Familienkasse der Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg.
 

AnhangGröße
Datei Flyer pme deutsch.pdf540.26 KB

Sprachkurse

Deutschkurse am MPIM

Für alle Gäste des Instituts und deren Angehörige bietet das MPIM ab einer Mindestteilnehmerzahl von 3 Personen einen wöchentlichen privaten Deutschkurs in einer kleinen Gruppe an. Eine genaue Terminabsprache erfolgt beim ersten Treffen mit der Dozentin. Der Preis richtet sich nach der Teilnehmerzahl.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Marianna Mäkelä.

Deutschkurse an der Universität Bonn

Das Welcome Centre der Universität Bonn bietet in Zusammenarbeit mit dem Verein Pro-Integration Deutschkurse für Gastwissenschaftler und deren Partner an: Aktuelles Kursangebot

Für die Registrierung beim Welcome Centre wenden Sie sich bitte an:
Joana John
Tel: 0228-73 4040
welcome@uni-bonn.de

Für Fragen zu den Deutschkursen wenden Sie sich bitte an:
Sonja Hammer
Tel: 0228-73 7708
sonja.hammer@uni-bonn.de

Private Sprachschulen

Viele private Sprachschulen in Bonn bieten Deutschkurse an. Weitere Informationen und ausführliche Beschreibungen der Kursanbieter finden Sie auf den Seiten der Stadt Bonn unter: Deutschkurse in Bonn.

 

Bankkonto und Finanzdienstleistungen

Bankkonto

Grundsätzlich ist es sinnvoll, für Ihren Aufenthalt in Deutschland ein Bankkonto zu eröffnen. Alternativ kann auch ein Bankkonto in einem EU-Heimatland mit Euro-Währung genutzt werden.

Für weitere Fragen wenden Sie sich an Frau Svenja Beljaars in der Verwaltung.

Krankenversicherung, Medizinische Dienste und Ärzte

Krankenversicherung

Für Ihren gesamten Gastforschungsaufenthalt benötigen Sie und Ihre evtl. mitreisenden Familienangehörigen eine ausreichende Krankenversicherung.

Die Krankenversicherung muss die medizinische Behandlung bei akuter Krankheit und Unfällen in Deutschland abdecken sowie den medizinisch notwendigen Rücktransport ins Heimatland. Mögliche Behandlungen und entstehende Kosten bei Vorerkrankungen in Deutschland werden nicht von einer hier abgeschlossenen Krankenversicherung übernommen.

Sollten Sie zur Einreise ein Visum benötigen, werden Sie bei Visumsbeantragung bei der Deutschen Auslandsvertretung nach einer entsprechenden, ausreichenden Krankenversicherung gefragt.

Bitte prüfen Sie vor Ihrer Abreise/Einreise nach Deutschland, ob Ihre bestehende Krankenversicherung für den Zeitraum Ihres Gastforschungsaufenthaltes in Deutschland ausreichend ist. Sollten Sie keine ausreichende Krankenversicherung haben, wenden Sie sich bitte an die Personalverwaltung des Instituts (Frau Svenja Beljaars).

Die Max-Planck-Gesellschaft hat mit privaten Krankenversicherern Rahmenverträge geschlossen, die speziell auf die Bedürfnisse der Gastforscher/Stipendiaten zugeschnitten sind. Einige der Krankenversicherungen enthalten auch eine private Haftpflichtversicherung.

Sind Sie (und Ihre Familie) in ihrem EU-Heimatland freiwillig- oder pflichtversichert, können sie im EU-Ausland Gesundheitsleistungen in Anspruch nehmen und sich die Kosten von Ihrer Krankenkasse in Ihrem Heimatland erstatten lassen.

Bei Inanspruchnahme von Krankenhausleistungen ist jedoch eine vorherige Genehmigung Ihrer Krankenkasse erforderlich. Diese darf nur versagt werden, wenn die gleiche oder eine für den Versicherten ebenso wirksame, dem allgemeinen Stand der medizinischen Erkenntnisse entsprechenden Behandlung rechtzeitig in einem Krankenhaus im Heimatland durchgeführt werden kann.

Zur Erleichterung der Behandlung während Ihres Gastforschungsaufenthalts ist Ihre gesetzliche Krankenkasse verpflichtet, Ihnen eine europäische Krankenversicherungskarte auszustellen.

Die Europäische Krankenversicherungskarte gilt aber nur eingeschränkt, und zwar:

  • nur für vorübergehende Aufenthalte im Ausland,
  • nur für notwendige medizinische Leistungen,
  • nicht für gezielte Reisen zur Behandlung ins Ausland und
  • nicht für Kosten eines Krankenrücktransports in die Heimat. Wir empfehlen, diese Kosten zusätzlich zu versichern.

 

Bei einem längeren Gastforschungsaufenthalt für die Dauer ab 6 Monaten, stellt die heimische Krankenkasse auf Antrag den Vordruck E 106 aus. Mit dem Vordruck E 106 können Sie sich und Ihre Familienangehörigen bei einer deutschen Krankenkasse anmelden. Über die deutsche Krankenkasse erhalten Sie dann alle Leistungen, wie sie einem deutschen Krankenkassenmitglied zustehen. Die deutsche Krankenkasse stellt ihre Kosten anschließend Ihrer heimischen Krankenkasse in Rechnung.

Medizinische Dienste und Ärzte

Adressen von Ärzten und Krankenhäusern finden Sie hier: Weisse-Liste.

 

Visa- und Aufenthaltsregelungen

Visum und Einreise

Auf der Internetseite des „Auswärtigen Amtes“ finden Sie detaillierte Informationen über die Visabestimmungen zur Einreise nach Deutschland. Weitere nützliche Informationen erhalten Sie auch über das „Welcome Center“ der Universität Bonn und das Portal „Euraxess Deutschland“.

Nach der Einreise - Aufenthalt

Nach der Einreise müssen Sie sich beim Bürgeramt der Stadt Bonn anmelden. Bei der Ausländerbehörde wird das Visum, das nur der Einreise dient, später durch die Aufenthaltserlaubnis ersetzt.

Bei einem länger als 3 Monate dauernden Aufenthalt benötigen Sie in jedem Fall die „Aufenthaltserlaubnis“, EU-Bürger erhalten die „Freizügigkeitsbescheinigung“. Beide Dokumente werden von der „Ausländerbehörde der Stadt Bonn“ ausgestellt.

Hierzu benötigen Sie folgende Dokumente:

AnhangGröße
Datei Wichtige Dokumente für den Aufenthalt in Deutschland (pdf)43.09 KB
© MPI f. Mathematik, Bonn Impressum & Datenschutz
-A A +A
Inhalt abgleichen