Skip to main content

Hausdorff Cinema at MPIM: The Discrete Charm of Geometry

Posted in
Date: 
Tue, 2016-02-23 19:00 - 20:30
Location: 
MPIM Lecture Hall

A team of mathematicians is working together on a big project. Excitement of discovery, hope and disappointment, competition and recognition are shown from an infinitely close distance. Scientists united by the idea of discretization, which, in short, means: constructing continuous objects from basic building blocks. Akin to the scientists’ search for the right discretization of continuum, this film itself is composed of fragments – individual characters of different ages, temperaments and scientific approaches – which form a single continuous melody. The question of where the boundaries lie between mathematics and the lives of those who are involved in it and how much they are willing to sacrifice is as important as the search for precise scientific answers. A unique and unprecedented dive into the unknown world of mathematicians.

Entry is free; there will be time for discussion after the movie.

More information about the movie project can be found here .

 

Was tun Mathematikerinnen und Mathematiker? Ekaterina Eremenko, erfahrene Berliner Filmemacherin („Colors of Maths“), zeigt einen Blick durchs Schlüsselloch in die rätselhafte Welt der Mathematik in ihrem neuen Dokumentarfilm: Sie hat ein Team von Forscherinnen und Forschern über ein Jahr lang mit der Kamera begleitet. Das Ergebnis ist ein einzigartiger und künstlerischer Film über Begeisterung, Hoffnung und Bangen, Konkurrenz und Anerkennung in der Mathematik. Die in dem Film portraitierte Forschergruppe arbeitet weltweit an dem Problem der Diskretisierung kontinuierlicher Objekte und Prozesse, im Zentrum steht ein Team an der TU Berlin, angesiedelt am Sonderforschungsbereich „Diskretisierung in Geometrie und Dynamik". Ekaterina Eremenko zeigt Größen wie John Nash und Freeman Dyson und den Arbeitsalltag: Wie ringen die Berliner Wissenschaftler um Lösungen, wie bringen sie ihr Leben mit der Mathematik in Einklang?  

Der Eintritt ist frei; nach dem Film gibt es die Möglichkeit, über das Gesehene zu diskutieren.

Weitere Informationen zum Filmprojekt finden Sie hier .

© MPI f. Mathematik, Bonn Impressum
-A A +A